MORGENANALYSE zum Montag, den 22.11.2021


Der Verfall zum Freitag hat unserem Dax so gar nicht geschmeckt und mal wieder eine erste Umkehrkerze seit gut 4 Wochen in den Tageschart gestellt. Ob er da nun noch mehr draus machen kann?!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16775, 16490, 16230, 16180, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: positiv
Tendenz: seitwärts / abwärts
Grundstimmung: oberhalb von 16000 positive Chartlage

Dax Analyse 22.11.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder tĂĽrkis = alternative Route), erstellt mit TradingView

Zum Freitag stand der kleine Novemberverfall an. Sollte unser Dax eher ruhig auf der Seite liegen hatte ich erwartet, dass er zwischen 16300 und 16200 verweilt und dann am Abend nochmal versucht die 16200 / 16180 schon mal für Montag etwas aufzuweichen um Kurs auf 16120 / 16100 und 16010 zu nehmen. Denn so wie er zum Donnerstag scharrte, sollte das durchaus auch unten nun langsam mal erste Fenster öffnen. Klar war aber auch, dass sich unser Dax über 16280 schön hätte rausschieben können. Da hätte dann auch ein Tageshoch auf Wochenschluss gut reingepasst, damit galt besondere Obacht oberhalb von 16280 / 16300, wenn es denn dazu komme. So das Fazit zum letzten Handelstag.

Gesehen haben wir gewiss keinen ruhigen Dax und auch keinen der sich geschmeidig durch die 16280 / 16300 schieben konnte. Im Gegenteil, übermutig die 16300 angesprungen ging es direkt durch die 16200 / 16180 durch und rauf auf die 16100. Damit hat unser Dax auf jeden Fall mal eine Umkehrkerze im Tageschart gesetzt und nach unten die Fenster geöffnet. Die erreichte 16120 / 16100 ist von hier betrachtet aber erstmal eine sehr gute Unterstützung. Ballert unser Dax da Montag von Beginn an nur grüne Kerzen durch, wäre ein Rücklauf in die 16200 / 16230 denkbar und wenn es dann auch höher geht und er dort nicht nach unten abschmiert, sind selbst wieder 16300 und 16365 erreichbar.

Schiebt unser Kumpel aber nun weiter auf der Unterseite durch, sind 16070 und dann schon 16010 / 15985 die nächsten beiden Zielbereiche. Auch 16010 / 15985 würde sich dann nochmal als Umkehrzone eignen und alles was tiefer geht wird dann deutlich rutschiger. Die Scheine erweitern wir mal noch um einen etwas gröberen Put. Für Aufwärtsstrecken gilt dann der MA9TAW KO: 15500 und der GH30RH KO: 14685 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16475 und der JN8BH5 KO: 17200.

Fazit: Unser Dax hat die letzte Woche mit einem Umkehrsignal im Tageschart abgeschlossen. Arbeitet er nun unter 16100 weiter unten raus, sind am Montag unten noch 16070 und 16010 / 15985 ganz interessant. Letztere Zone eignet sich dann auch nochmal als Support. Alles was dann tiefer geht, wird ziemlich wacklig. Aber auch die am Freitag nun erreichte Zone bei 16120 / 16100 ist ein guter Support. Sollte unser Dax also gar nicht weiter unten rausarbeiten und von Beginn an unten rausarbeiten, wäre 16200 / 16230 die erste Zielzone und bricht er sich dort nicht das Genick und dreht ab, sind darüber selbst 16300 und 16365 wieder erreichbar.

Dax Analyse 22.11.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder tĂĽrkis = alternative Route), erstellt mit TradingView

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.