MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 01.12.2022


Der kleine Drache will offenbar spielen und hat die nicht verkauften Tiefs nun erst einmal nach oben verwandelt bekommen. Da sich unser Dax aber Anfang Dezember oft ziemlich dusselig anstellt, sollte man besser noch nicht zu euphorisch werden.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit fĂŒr heute und die nĂ€chsten Tage sind meiner Meinung nach: 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13600, 13350, 12850, 12670, 12500, 12260, 11830, 11430
Chartlage: positiv
Tendenz: aufwĂ€rts, kann aber schlagartig kontern
Grundstimmung: neutral bis leicht positiv

Dax Analyse 01.12.2022
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder tĂŒrkis = alternative Route), erstellt mit TradingView

Zum Dienstag fand unser Dax keine Motivation weitere Tiefs zu verkaufen. Das öffnete ihm nun natĂŒrlich eine Konterchance sich ĂŒber 14445 / 14480 auf den Gapclose bei 14545 zu schieben, wenn er vermeiden kann unter das Dienstagstief zu fallen. Und darĂŒber sollten dann auch die alten Trendfortsetzungsziele bei 14600 und 14830 wieder aktiviert werden. Nur wenn ihm das nicht gelingen sollte und er auf tiefere Tiefs unter den Dienstag fĂ€llt wĂŒrde sich dann eine SKS aktivieren die unseren Dax weiter zur 14280 / 14250 und tiefer drĂŒcken sollte. So die Zusammenfassung von gestern.

Weitere Tiefs unter den Dienstag konnte er zum Mittwoch nun vermeiden und damit in seine Konterchance einsteigen. Das Gap bei 14545 hat er dabei schon mal zu bekommen. Der Bereich um 14600 / 14630 wĂ€re also fĂŒr den Donnerstag nun die nĂ€chste Aufgabe. Doch passt da besser ein bisschen auf, wenn der dort anfĂ€ngt wilde Kurven in die Luft zu treten, denn Anfang Dezember hat sich unser Freund oft ganz schön dusselig, da wĂ€re es auch nicht verwunderlich, wenn der sich von 14600 wieder in die Range zurĂŒckfallen lĂ€sst. Also unter die 14480 zurĂŒck.

Da mĂŒsste er schon wirklich hartnĂ€ckig bleiben und Korrekturen nur flach zur Seite aufschieben um sich oben in einen Squeeze reinzubeißen Richtung 14830 und 14965. Und weil er das ja grundsĂ€tzlich schon auch machen kann im Sinne einer Trendfortsetzung, wĂŒrde ich mich ihm nicht Short in den Weg stellen, außer er kippt da aus der 14600 / 14630 schön sichtlich mit roter Stundenkerze um. Die Scheine bleiben gleich. FĂŒr AufwĂ€rtsstrecken gilt der MD5ELD KO 11380 sowie der GZ20PU KO 12750 und fĂŒr AbwĂ€rtsstrecken der CU9QRK KO: 15835 sowie der GK0VHV KO: 14850.

Fazit: Nach dem nicht mehr verkauften Tief vom Dienstag konnte unser Dax seine Konter-Chance am Mittwoch wahrnehmen. GrundsĂ€tzlich eröffnet ihm das natĂŒrlich die Trendfortsetzung auf 14600 / 14630, 14830 und 14965. Aber wir kennen auch unseren Dax und der springt gerne mal quer. Sollte der sich also von der 14600 / 14630 doch wieder Dax-typisch einfach richtig schick eindrehen, wĂŒrde ich nicht zwingend mit einem erfolgreichem Pullback auf den letzten Hochs rechnen, sondern eher wieder mit einem ZurĂŒckziehen unter die 14480 / 14450. Heißt nicht, dass man gegen StĂ€rke shorten sollte, aber etwas Aufmerksamkeit am nĂ€chsten Hoch sollte man wohl mitbringen zum Donnerstag.

Dax Analyse 01.12.2022
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder tĂŒrkis = alternative Route), erstellt mit TradingView

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemĂ€ĂŸ §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklĂ€rt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwĂ€hnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser ĂŒbernimmt fĂŒr die Richtigkeit und VollstĂ€ndigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche RegressansprĂŒche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur ErlĂ€uterung charttechnischer AnalyseansĂ€tze.