MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 28.07.2021


Auch zum Dienstag klemmte bei unserem Dax schlichtweg das Werkzeug. Trotz dynamischen Start kam er wie auch schon zum Montag einfach nicht in Schwung und pendelte sich dann einfach nur noch den restlichen Tag zur Seite aus.

Guten Morgen ­čÖé
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit f├╝r heute und die n├Ąchsten Tage sind meiner Meinung nach: 16120, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: unterhalb von 15670 negativ
Tendenz: abw├Ąrts, oberhalb von 15670 aufw├Ąrts
Grundstimmung: Wieder deutlich neutralisiert

Dax Analyse 28.07.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder t├╝rkis = alternative Route)

Unser Dax steckte nun zwischen zwei wichtigen Trigger-Bereichen. Der obere lag zwischen 15670 und 15700. Bricht er diesen nach oben ├Âffnet sich Raum zur 15780 / 15800 und 15940. Unten war es die 15530 / 15510 die sperrte. Bekommt er den Bereich rausgeschlagen w├╝rde sich Raum zur 15350 / 15300 ├Âffnen. Daher w├Ąre zun├Ąchst wichtig einen Bruch abzuwarten. Gelingt das nicht, darf er bis dahin einfach zwischen den beiden Punkten auf und ab marschieren um sich etwas von den nervenaufreibenden letzten Tagen zu erholen. So das Fazit von gestern. Die Landung auf 15530 / 15510 gelang ihm so aber nicht, da er viel zu dynamisch reinstartete, sich am Ende aber dann dennoch die erwartete Erholung zur Seite g├Ânnte.

Damit befinden wir uns allerdings noch immer im Schwankungsbereich der letzten Wochen und Monate und damit auch ohne neue Signallage. Da der Trigger um 15510 zum Dienstag nicht gut verwandelt wurde, w├╝rde ich diesen nun auf 15460 herabziehen. Ein Unterbieten der 15460 w├╝rde in meinen Augen schon nochmal 15370 / 15350 und auch 15300 ins Spiel bringen. Dort aber etwas Vorsicht, wenn er so tief kommt. Unser Dax ist da manchmal ein Schelm und nutzt recht naheliegende Trendlinien um sich vorher wegzudrehen. Daf├╝r w├╝rde sich die Trendlinie aus den letzten 153XXer Tiefs bei 15320 nun hervorragend eignen. Oben sind weiter 15630 und 15670 / 15700 wichtig. Erst wenn die letztere Zone bricht, wird der Weg zum Allzeithoch auch wieder frei dann. Die Scheine bleiben gleich. F├╝r Aufw├Ąrtsstrecken der GH30RH KO: 14550 und MA5R6W KO: 14140 und f├╝r Abw├Ąrtsstrecken der GF8QT0 KO: 16025 und CU9QRK mit KO bei 16700.

Fazit: Auch zum Dienstag konnte unser Dax aus seinem dynamischen Start keinen Antrieb entfalten und eierte sich dann eher in den Feierabend hinein, als an neuen Signalen zu schrauben. Damit bleibt die Ausgangslage auch unver├Ąndert, mit Ausnahme des Short-Triggers den ich von 15510 auf 15460 ziehen w├╝rde, da die 15510 am Dienstag dahingehend nicht ihrer Pflicht nachgekommen war. F├Ąllt unser Dax also erneut unter 15460 sind technisch gesehen 15415 und 15370 / 15350 die n├Ąchsten Anlaufpunkte. Oben bleiben die offenen Gaps bei 15630 und 15660 ganz interessant, aber auch nur f├╝r Abst├Â├če in der momentanen Range. Neue Signale w├╝rde unser Dax oben auch erst wieder mit Bruch der 15670 / 15700 liefern Richtung Allzeithoch. Meiner Meinung sieht er daf├╝r aber momentan definitiv zu lustlos aus.

Dax Analyse 28.07.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder t├╝rkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gem├Ą├č ┬ž85 WpHG wegen m├Âglicher Interessenkonflikte. Der Autor erkl├Ąrt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erw├Ąhnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die pers├Ânliche Meinung des Autors wieder. Dieser ├╝bernimmt f├╝r die Richtigkeit und Vollst├Ąndigkeit keine Verantwortung und schlie├čt jegliche Regressanspr├╝che aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erl├Ąuterung charttechnischer Analyseans├Ątze.